19 Strahlende Bedrohung – Nuklearwaffen und Atomtechnologie

Autor: Andreas Horchler

Sendedatum in hr-iNFO: Montag, 27.03.17, 20.35 Uhr
Wiederholungen: am folgenden Samstag, 11.35 Uhr und Sonntag, 8.35 Uhr, 14.35 Uhr und 20.35 Uhr

Die zerstörten Reaktoren von Tschernobyl oder Fukushima lehren uns das Fürchten, aber wir vergessen sie auch gerne schnell wieder. Von den Schrottreaktoren in anderen Ländern, z.B. in Belgien gar nicht zu reden. In den 80er Jahren prägte die Angst vor dem Atomkrieg und den Gefahren der zivilen Nutzung der Atomenergie eine ganze Generation und mündete in der parlamentarischen Etablierung der Grünen. Die Abschaffung der Atomkraft ist in Deutschland mittlerweile Konsens, die Angst vor dem Atomkrieg scheint vergessen. Aber sind die Gefahren deshalb gebannt? Sind sie nicht sogar in Wirklichkeit größer als damals?

Immer mehr Staaten haben Zugriff auf Atomtechnik und sind damit auch in der Lage Atomwaffen herzustellen. Terroristen könnten versuchen, Atomwaffen in ihre Gewalt zu bringen. Dass die Zündung einer sogenannten „schmutzigen Bombe“ möglich ist, beunruhigt nicht nur Sicherheitspolitiker.

Sendung

Hier finden Sie die Sendung nach der Erstausstrahlung im Radio zum Nachhören und Download.

 ↑ nach oben