Team

Baier_Anne_webAnne Baier hat in Frankfurt Diplom-Pädagogik und in Bamberg Journalistik studiert. Seit 2002 ist sie Mitarbeiterin des HR und als Redakteurin für hr-iNFO hat sie vor allem Gesellschaftsthemen wie Bildung, soziale Gerechtigkeit und Integration im Fokus. „Mein Funkkolleg-Thema: ‚#Aufschrei – der Umgang mit sexueller Gewalt‘ ist für mich ein wichtiges Kapitel in der Reihe um Sicherheit, denn nur wenn wir die Dinge benennen, können wir sie ändern.“
18 #Aufschrei – der Umgang mit sexueller Gewalt

Petra Boberg hat Germanistik und Politik studiert und Boberg_Petra_webarbeitet seit 1996 als Autorin, Moderatorin und Redakteurin vor allem für hr-iNFO. „In meiner Folge beschäftige ich mit dem Mensch als Risikofaktor Nr. 1. Interessant fand ich, dass das Streben nach Sicherheit den Blick auf die tatsächlichen Risiken des Lebens oft verschiebt. Terror und Naturkatastrophen werden hoch gelistet, obwohl sie sehr unwahrscheinlich sind. Bauch und Kopf sind sich uneins, eine spannende Auseinandersetzung.“
02 Sicherheitsrisiko Nr.1 – der Mensch

Borchers_Jens_web2

Jens Borchers ist Politikwissenschaftler und arbeitet seit 1990 als Reporter und Auslands-Korrespondent für den Hessischen Rundfunk und die ARD. Zur Zeit leitet er das ARD-Studio Nordwestafrika in Rabat, Marokko. „Deutschland ist auf der Weltkarte ein kleiner Klecks. Mich hat immer die Frage fasziniert, welche Auswirkungen das Geschehen im Rest der Welt auf diesen Klecks hat.“
12 Unsichere Heimat – Gründe für Migration und Flucht

Cocos_Manja_web2

Manja Cocos hat in Frankfurt am Main Germanstik und Pädagogik studiert und arbeitet seit 2007 für den Hessischen Rundfunk als Redakteurin für die Bereiche Bildung und Online. Seit 2012 ist sie zuständig für den Internetauftritt des Funkkollegs. „Das Thema Sicherheit ist spannend und vielfältig. Erstaunlich finde ich, wie professionell Cyberkriminelle arbeiten und wie leicht sie Zugang zu sensiblen Daten bekommen.“

Eggers_Jan_web

Jan Eggers, Jahrgang 1968, hat sich in zwei Dritteln seiner Lebenszeit intensiv mit digitaler Technologie beschäftigt und ist heute konsequenterweise Multimedia-Redakteur. Studiert hat er Politikwissenschaft, was aber auch nicht schlecht ist. „Bei Verschlüsselung geht es um Geheimdienste und versteckte Botschaften, dachte ich – tatsächlich ist Verschlüsselung der Schlüssel für Vertrauen in einer digitalen Welt!“

07 Verschlüsselung ist gut – warum nutzt sie bloß keiner?
21 Kritische Infrastrukturen – wo Gesellschaften verletzlich sind

Ehlert_Stefan_web2

Stefan Ehlert ist Historiker und Journalist. Seit vielen Jahren berichtet er für die ARD aus Afrika. „Ob Tourist, Entwicklungshelfer oder Journalist, die Welt ist definitiv kleiner geworden, aber ich will mich nicht abschrecken lassen.“ Sicherheitstrainings erlebten einen Boom, die Nachfrage sei kaum mehr zu bedienen. Den freien Mitarbeiter des hr interessiert, welche Standards die Sicherheitsseminare haben müssen und wie fundiert die Kenntnisse sind, die dort vermittelt werden.
24 Prävention statt Panik – wie Sicherheit erforscht und vermarktet wird

Ingrid El Sigai_web

Ingrid El Sigai hat Musikwissenschaften und Gesang studiert. Beim hr arbeitet sie sowohl für den Hörfunk als auch fürs Fernsehen als Sprecherin und Redakteurin. Das Thema Sicherheit mit seinen vielen Facetten interessiert sie schon allein deshalb brennend, weil es ihr Tag täglich in unterschiedlicher Gestalt begegnet und sie sich die Frage stellt, wie viel Sicherheit richtig ist, ohne dass sie zu einem unerträglichen Korsett wird.

Emmerich_Bettina_web

Bettina Emmerich hat über „Geiz und Gerechtigkeit. Ökonomisches Denken im Mittelalter“ promoviert. Die Redakteurin findet die Gegensätze in unserer Gesellschaft herausfordernd und belebend. „Mein Thema ‚Sichere Arbeit – Luxus von gestern‘ wirft für mich die spannende Frage auf, ob Sicherheit und berufliche Erfüllung ein Widerspruch sind – und wie neue Techniken und die Medien unsere Arbeitsgesellschaft in Zukunft prägen werden.“
16 Sichere Arbeit – Luxus von gestern?

Göbel_Alexander_web

Alexander Göbel hat u.a. Politik und Volkswirtschaft studiert. Nach vielen Jahren auf dem afrikanischen Kontinent befasst sich der hr-iNFO-Redakteur auch wieder mit innerdeutschen Fragen. „Bei der Recherche für meine Funkkolleg-Folge habe ich sehr viel gelernt: vor allem darüber, dass ‚Sicherheit‘ kaum messbar ist, dass ‚Sicherheitsproduzenten‘ in einer Großstadt wie Frankfurt schnell an ihre Grenzen stoßen, weil sie ein ‚Gefühl‘ von Sicherheit herstellen müssen.“
03 Auf Nummer sicher – Strategien im Alltag einer Stadt

Groß_Claudia_web

Claudia Groß, hat Germanistik, Amerikanistik und Medienwissenschaften in Marburg studiert. Seit 2007 arbeitet sie bei hr-iNFO und seit 2014 ist sie u.a. für das hr-iNFO-Funkkolleg zuständig. „In einer Welt, in der gerade so viele Umbrüche passieren, interessieren mich die sicherheitspolitischen Fragen ganz besonders.“

 

Günther_Oliver_web

Oliver Günther arbeitet seit 1996 beim hr. Seit zwei Jahren recherchiert er intensiv zum Thema „NSU“. „Das Versagen der Sicherheitsbehörden im NSU-Komplex wirft für mich zentrale Fragen auf: Wie sieht ein moderner Verfassungsschutz aus? Wie passen nachrichtendienstliche, ‚geheime‘ Arbeit und demokratischer Kontrolle zusammen? Und welche ‚Sicherheit‘ erwarten wir eigentlich von staatlichen Institutionen?“
14 Schutz mit Risiko – wer kontrolliert die Sicherheitsbehörden?

Hardt_Sabine_web2

Sabine Hardt hat Germanistik, Geschichte und Englisch studiert und arbeitet seit 25 Jahren für den hr, derzeit ist sie Redakteurin, Autorin und Moderatorin bei hr-info. „Der digitale Fortschritt fasziniert mich, weil er unser Leben bequemer und auch unterhaltsamer macht. Dass dadurch immer mehr Daten über uns in der Welt sind, bereitet mir allerdings auch Kopfzerbrechen.“
04 Dem Staat misstrauen, aber auf Google bauen – wie wir mit unseren Daten umgehen

Horchler_Andreas_web

Andreas Horchler arbeitet seit 1990 beim hr. Seit 2013 ist er Korrsepondent in Washington. „Die atomare Bedrohung beschäftigt mich seit Jahrzehnten. Nach dem kalten Krieg verblasste das Thema in der öffentlichen Wahrnehmung. Zu unrecht. Die USA sind das einzige Land, das Atomwaffen im Krieg eingesetzt hat, verfügt heute über den größten Nuklearwaffen-Bestand und will andere Länder davon abhalten, Atommacht zu werden. Ein faszinierender, gefährlicher Spagat.“
19 Strahlende Bedrohung – Nuklearwaffen und Atomtechnologie

Kaeppeler_Christoph_web

Christoph Käppeler hat Germanistik und Politikwissenschaft studiert. Dass „Rechtssicherheit“ nicht ein einfaches „nice to have“ ist, damit Investoren sich sicher fühlen können, wurde ihm klar, als unschuldige Menschen wie Gustl Mollath, Debra Milke oder Murat Kurnaz sich plötzlich in den Mühlen der Justiz befanden und Jahre brauchten, um dort wieder herauszukommen. Erst, wenn auch uns selbst so etwas geschähe, würden wir wirklich spüren, welch existenziellen Wert Rechtssicherheit für jeden von uns hat.
11 Rechtssicherheit – wer sie verliert, erkennt ihren Wert

Koesters_Judith_web

Judith Kösters hat in Ökonomie studiert und nach ihrer Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule hat sie sich auf Finanz-Themen spezialisiert. Zwei Dinge, sagt sie, erschüttern das öffentliche Vertrauen in die Banken: Die Nachwirkungen der Finanzkrise und die zunehmende Digitalisierung der Finanzwelt. Banken als Hort der Stabilität und Sicherheit? Das war einmal. Umso spannender also die Frage: Was macht Geld und Bankgeschäfte heute eigentlich sicher?
06 Abschied vom Bargeld – wie sicher ist digitales Bezahlen?

Kuechle_Tanja_web2Tanja Küchle hat Germanistik und Empirische Kulturwissenschaft studiert und arbeitet als Autorin und Reporterin für Hörfunk und Fernsehen, vor allem für die Programme des hr. Zu ihrer Recherche für das Thema „Social Hacking“ sagt sie: „Ich habe erstaunliche Tricks erfahren, denen ich vielleicht selbst schon mal auf dem Leim gegangen bin – und bin jetzt hoffentlich sensibilisiert für die Zukunft, die im Zeichen zunehmender Digitalisierung steht.“
08 Social Hacking – der Enkeltrick in der Cyberworld

Heike Ließmann hat Germanistik, Skandinavistik und Geschichte studiert und arbeitet seit 1989 beim hr als Autorin und Redakteurin, u.a. im Bereich Politik, Bildung und Wissenschaft. Seit 2014 ist sie zuständig für das hr-iNFO Funkkolleg. „Eine Erkenntnis ziehe ich schon jetzt aus der Arbeit für dieses Funkkolleg: die Mehrheit der Deutschen zeigt sich in Krisenzeiten sehr ruhig und besonnen, auch politisch ist Deutschland zu einem Stabilisator weltweit geworden.“
01 Sorge um die Sicherheit – gefühlte und echte Bedrohungen. Ein Überblick zum Funkkolleg

Nembach_Eberhard_web

Dr. Eberhard Nembach war als Reporter schon zwischen Sibirien und Schottland unterwegs, spricht fließend Russisch und versteht auch Hessisch. Er leitet die Politikredaktion im hr-Hörfunk. Dafür, dass sein Leben auch in Frankfurt spannend bleibt und vermeintliche Sicherheiten immer wieder infrage gestellt werden, sorgen der hr und 3 Kinder.
09 Suche nach Stabilität – globale Sicherheit seit dem Ende des Kalten Krieges
10 Was heißt „Führung aus der Mitte“? Deutschlands neue Rolle in der Welt

Regina_Oehler_web

Regina Oehler ist promovierte Neurobiologin. Sie hat in Freiburg Psychologie und Biologie studiert und für die ZEIT und die Süddeutsche Zeitung geschrieben, bevor sie als Wissenschaftsredakteurin zum Hessischen Rundfunk kam. „Ich habe gar nicht gemerkt, wie eurozentrisch mein Blick ist, wenn es um die Frage geht, wie aus Kindern sichere bindungsfähige Erwachsene werden“, sagt sie.
17 Frühe Bindung – was Menschen sicher macht
23 Bio-Sicherheit – der Zugriff auf unsere Natur

Orth_Juliane_web

Juliane Orth hat in Bonn Germanistik und Sozialwissenschaften studiert. Nach Stationen bei WDR und MDR hat sie im Hessischen Rundfunk volontiert und ist seit 2009 Redakteurin und Autorin bei hr-iNFO. „Mir ist klar geworden, welches Verunsicherungspotential die Angst vor sozialem Abstieg birgt und wie sehr sie das gesellschaftliche und politische Klima in der Bundesrepublik beeinflusst. Eine große Herausforderung für die Politik.“
15 „German Angst“ – eine verunsicherte Nation?

Reifenrath_Isabel_web Isabel Reifenrath arbeitet als freie Fernsehautorin, Radiomoderatorin und Politikredakteurin. „Meine Folge hat mir noch einmal bewusst gemacht, dass Freiheit und Sicherheit nicht selbstverständlich sind und welche Errungenschaft Demokratie eigentlich ist. Nur wenn wir es schaffen, Freiheit und Sicherheit immer wieder neu auszubalancieren, werden wir unsere Demokratie bewahren können.“
13 Bedrohte Demokratie – bedeutet mehr Sicherheit weniger Freiheit?

Andreas Reuter

Andreas Reuter leitet das Hauptstadtstudio des hr-Hörfunks in Berlin. Fragen der Sicherheits- und Verteidigungspolitik gehören zu seinen Themen-Schwerpunkten. Den Aufbau des neuen „Cyber- und Informationsraums“ der Bundeswehr als eigenständige Teilstreitkraft neben Heer, Marine und Luftwaffe hat er von Anfang an journalistisch begleitet.
20 Cyber-War – neue Herausforderungen für die Bundeswehr

Scheffer_Christoph_web

Christoph Scheffer hat Psychologie studiert, war ARD-Korrespondent in Prag,Landtagskorrespondent in Wiesbaden und arbeitet jetzt in der Kulturredaktion von hr-iNFO. Er will herausfinden, wie viel Mut zum Risiko vernünftig ist und ab wann zu viel Sicherheit uns lähmt.

25 Viel zu sicher – wir brauchen Mut zum Risiko

Steiner_Henning_web

Henning Steiner arbeitet seit zehn Jahren als Redakteur und Autor für den Hörfunk des hr, aktuell in der Rechercheredaktion von hr-iNFO. „Das Bild, das viele von Hackern haben, ist überholt. Es sind längst nicht mehr kontaktscheue Computer-Nerds, die versuchen, die NASA oder das Weiße Haus zu hacken. Es sind Geschäftsleute im Anzug und mit Businessplan. Genau darum geht es in meiner Funkkolleg-Folge zum Thema ‚Cybercrime'“.
05 Cybercrime – digitalisierte Kriminalität

Daniel_Sulzmann_web

Daniel Sulzmann hat in Frankfurt Germanistik, Geschichte, Jura und Philosophie studiert. Bis Sommer 2016 hat er für den Hessischen Rundfunk aus Madrid als Korrespondent berichtet. Jetzt richtet er bei hr-iNFO seinen Blick auf Wissenschafts- und Umweltthemen.

 

Katharina Wilhelm hat Germanistik mit Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur studiert; in ihrer Magisterarbeit hat sie sich mit der „Sendung mit der Maus“ beschäftigt und bei den Kindernachrichten logo! komplexe Sachverhalte für Kinder erklärt. Jetzt arbeitet sie in der hr-Info Politikredaktion. „Verständlichkeit ist natürlich auch beim Funkkolleg wichtig! Beim Thema Lebensmittelsicherheit hat mich besonders interessiert, wie sich Deutschland auf mögliche Katastrophenfälle vorbereitet“.
22 Mittel zum Leben – wie sichern wir unsere Versorgung?

nach oben