Newsletter 13

Liebe Funkkolleg-Teilnehmerinnen und –Teilnehmer,

nach solch schrecklichen Attentaten wie in Berlin, in Paris, in London oder New York scheint die Aufhebung von Datenschutzrichtlinien oder sogar die Einschränkung von Freiheiten gerechtfertigt. Auch wenn viele das vorher strikt abgelehnt hatten. Wie steht es um unsere demokratischen Werte, um Presse-, Meinungs- und Versammlungsfreiheit? Isabel Reifenrath beschreibt in Funkkolleg-Folge 13: „Bedrohte Demokratie – bedeutet mehr Sicherheit weniger Freiheit?“ mit vielen Beispielen aus den vergangenen Jahren, wie das Prinzip Sicherheit in Politik und Medien Einzug gehalten hat und auch zu Gesetzesänderungen geführt hat.

Warum wir womöglich nur aus Gewohnheit Demokraten sind, das erfahren Sie in den Zusatzmaterialien. Dort finden Sie ein umfangreiches Angebot, um das Thema dieser Woche zu vertiefen.

Noch bis übermorgen können Sie sich anmelden für die zertifizierte Funkkolleg-Fortbildung. Anmeldeschluss: 15. Februar.

Tipp: Die Volkshochschule in Frankfurt bietet am 17. Februar eine Begleitveranstaltung zum Funkkolleg an: „Vorträge und Tischgespräche: Blauer Planet am Limit?“

Freundliche Grüße aus der Redaktion!

Ihr Funkkolleg-Team

Newsletter 12

Liebe Funkkolleg-Teilnehmerinnen und –Teilnehmer,

„Unsichere Heimat“ ist das Thema der 12. Funkkolleg-Folge. Der ARD-Korrespondent in Rabat Jens Borchers beschreibt am Beispiel des afrikanischen Kontinents die Gründe für Migration und Flucht. Nie in der Geschichte der Menschheit waren so viele Menschen auf der Flucht wie zurzeit. Hat sich die globale Lage so drastisch verändert? Wie viele werden sich noch auf den Weg machen, zum Beispiel aus Afrika? Welche Möglichkeiten gibt es, darauf zu reagieren?

Online-Angebote, die die Themen „Flucht und Asyl“ in allen Facetten beleuchten und die Sie für die schulische oder außerschulischen Bildungsarbeit nutzen können, stellen wir Ihnen in den Zusatzmaterialien vor.

Mit dem Funkkolleg zum Zertifikat!

Noch können Sie sich anmelden für die Funkkolleg-Prüfungen, die im Multiple-Choice-Verfahren das Wissen aus dem Funkkolleg abfragen: Die Online-Klausur können Sie bequem von zu Hause an ihrem PC machen. Sie findet im Zeitraum von Donnerstag, 23. Februar 2017, 08.00 Uhr, bis Sonntag, 26. Februar 2017, 20.00 Uhr bei freier Zeiteinteilung statt. Die Fragen dieser Prüfung beziehen sich auf die Funkkolleg-Folgen 02-13. Die zweite Prüfung ist eine Präsenzklausur vor Ort bei einer vhs in Hessen.

Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

Ihr Funkkolleg-Team

Newsletter 11

Liebe Funkkolleg-Teilnehmerinnen und –Teilnehmer!

„Rechtssicherheit ist ein hohes Gut, wer sie verliert, erkennt ihren Wert.“ Christoph Käppeler beschreibt in Folge 11 des hr-iNFO Funkkollegs, wie in den USA im Fall des erschossenen Teenagers Michael Brown nicht einmal Anklage erhoben wurde. Oder wie eine unschuldig zum Tode Verurteilte kämpfen musste, um schließlich doch Recht zu bekommen. In Guatemala kämpfen Menschen dafür, dass ein Massenmord aus der Zeit der Diktatur aufgeklärt wird. Welche rechtliche Absicherung brauchen wir für ein freies und sicheres Leben?

In den Zusatzmaterialien stellen wir Ihnen diesmal u.a. eine Forschergruppe vor, die die Auswirkungen von neuen Gesetzen vorab prüft, um Fehlentwicklungen zu vermeiden, und Sie erfahren mehr über das Abkommen „Privacy Shield“ für rechtssichere Datentransfers in die USA, das EU-Bürgern mehr Rechte garantieren soll und strengere Regeln für US-Unternehmen vorsieht.

Heute Abend ist Bewerbungsschluss für die hr-iNFO Schultour

Sie sind Lehrkraft an einer Schule in Hessen? Und möchten mit ihren Schülern über das Thema Sicherheit diskutieren – zusammen mit einem Team von hr-iNFO? Bewerben Sie sich jetzt!

Viele Grüße aus der Funkkolleg-Redaktion!

Newsletter 10

Liebe Funkkolleg-Teilnehmerinnen und –Teilnehmer!

„Die Bundesrepublik sollte sich als guter Partner früher, entschiedener und substantieller einbringen.“ Die Worte des scheidenden Bundespräsidenten Joachim Gauck werden nachhallen, denn tatsächlich beschreibt er damit Deutschlands neue Rolle in der Welt. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen bestätigt: „Deutschland ist bereit Verantwortung zu übernehmen, ist bereit zu führen.“ „Was heißt ‚Führung aus der Mitte‘?“ – Eberhard Nembach erklärt in Folge 10 das neue Credo der deutschen Außenpolitik. Welches Bild von Deutschland haben die Menschen in aller Welt und wie nehmen die Deutschen sich selbst wahr? Erfahren Sie mehr in den Zusatzmaterialien.

Die hr-iNFO Schultour: Eberhard Nembach, hr-iNFO Politikredakteur, wird dieses Thema auch mit Schülern und Lehrern diskutieren. Wann und wo? Das können Sie mitentscheiden. Bewerbungsschluss ist der 30. Januar.

Mit besten Grüßen!

Das Funkkolleg-Team

Newsletter 09

Liebe Funkkolleg-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer!

Das Funkkolleg widmet sich ab heute in den nächsten sechs Folgen dem Themenkomplex „Sicherheit weltweit“. Die Bedrohungen durch Terror, Kriege oder Cyber-Angriffe, durch aufstrebende neue Mächte und Akteure stellen die Welt langfristig vor existentielle Fragen. So auch der Amtsantritt von Donald Trump: Wird er die Sicherheitsordnung der Welt verändern?

Eine neue Stabilitätsordnung, die Sicherheit und Freiheit garantiert, ist noch nicht gefunden. Sicher ist aber: Die Welt wird nicht mehr von nur zwei Großmächten bestimmt werden. hr-iNFO Politikredakteur Eberhard Nembach zeigt in Folge 09 „Suche nach Stabilität – globale Sicherheit seit dem Ende des Kalten Krieges“ die Ursachen heutiger Konflikte auf, stellt Zusammenhänge her und beschreibt, unter welchen Bedingungen die Politik weltweit agieren muss. Mit welchen Maßnahmen nach bewaffneten Konflikten der Frieden nachhaltig gesichert werden kann und wie sich die globale Sicherheit überhaupt erforschen lässt, erfahren Sie in den Zusatzmaterialien.

Mit vielen Grüßen aus der Frankfurter Redaktion – und kommen Sie gut durch die Erkältungszeit,

Ihr Funkkolleg-Team

Newsletter 08

Liebe Funkkolleg-Teilnehmerinnen und –Teilnehmer!

Sie wundern sich, dass dieser Newsletter erst heute kommt? Keine Sorge: es war kein Hackerangriff, sondern technisches Versagen, der Server der Uni Frankfurt hatte ein Problem.

Im neuen Jahr 2017 stellt das hr-iNFO Funkkolleg gleich eine heikle Frage: Sind wir alle potentielle Opfer für Cyberkriminelle, weil wir zu leicht zu manipulieren sind? Es ist unsere Gutgläubigkeit, die extrem gefährlich werden kann. Oft reicht ein Anruf und auch hohe Beamte oder die Chefs großer Unternehmen erlauben völlig Fremden den Zugang zu ihrem Computer. Tanja Küchle belegt diese Methoden in Folge 08 „Social Hacking – der Enkeltrick in der Cyberworld“ mit unglaublichen Beispielen. Welcher psychologischer Tricks sich Computerhacker bedienen und mit welchen Verhaltensregeln man sich als Nutzer schüzten kann, erfahren Sie in den Zusatzmaterialien.

Die hr-iNFO Schultour

Ein Team von hr-iNFO diskutiert mit Schülern über das Funkkolleg. Bewerben können sich Lerngruppen, Lehrkräfte oder Schüler noch bis 30. Januar 2017.

Das Funkkolleg als Fortbildung

Sie können Ihr Wissen nicht nur erweitern, sondern auch testen. Melden Sie sich an für die Online-Klausur und machen Sie das Funkkolleg-Zertifikat.

Die erste Klausur findet online bei freier Zeiteinteilung statt von Donnerstag, 23. Februar 2017, 08.00 Uhr, bis Sonntag, 26. Februar 2017, 20.00 Uhr. Die Präsenzklausur können Sie dann wahlweise am Samstag, 10. Juni 2017 oder am Samstag, 24. Juni 2017 bei einer vhs in Hessen ablegen.

Ihre Anmeldung nehmen wir bis 15. Februar 2017 um Mitternacht entgegen.

Herzliche Grüße und einen guten Start ins Jahr 2017 wünscht

Ihr Funkkolleg-Team

Newsletter 07

Liebe Funkkolleg-Teilnehmerinnen und –Teilnehmer!

Es weihnachtet schon sehr – da kommt das Funkkolleg noch mit einem wichtigen Thema: „Verschlüsselung ist gut – warum nutzt sie bloß keiner?“ fragt Jan Eggers in Folge 07 – und erklärt erst einmal, was Verschlüsselung eigentlich ist und wie sie funktioniert.

Warum sollte uns das interessieren? Die „Bösen“ im Netz haben längst den Vorteil von Verschlüsselung für sich entdeckt. Die normalen User nutzen die Technik viel zu selten und machen es damit den Tätern sehr leicht. Stichwort: Datendiebstahl. Viele empfinden Verschlüsselung als „zu kompliziert“. Wir können Ihnen hoffentlich mit dieser Funkkolleg-Folge zeigen, dass sich Verschlüsselung lohnt. In den Zusatzmaterialien geht es diesmal u.a. um Datensicherheit in der Medizin und über die hohe Kunst der Kryptographie.

In den Weihnachtsferien haben wir zur gewohnten Sendezeit zwei Funkkolleg-Extra-Sendungen für Sie mit spannenden Gesprächspartnern:

  • am 26.12. der Kassler Soziologie-Professor Heinz Bude im Gespräch mit Juliane Orth: „Die Deutschen und die Angst“ – Heinz Bude bescheinigt den Deutschen ein neues entspanntes Verhältnis zur Angst.
  • am 02.01. Dr. Silke Borgstedt vom Sinus-Institut für psychologische und sozialwissenschaftliche Forschung im Gespräch mit Sabine Hardt: „Wie ticken Jugendliche?“ Wie ist ihre Einstellung zu Sicherheit und Vertrauen im Internet?

Und damit wünschen wir Ihnen erholsame und schöne Weihnachten. Das hr-iNFO Funkkolleg läuft weiter ab 9. Januar mit der Folge 08: „Social Hacking – der Enkeltrick in der Cyberworld“.

Frohe Weihnachten und einen guten sicheren Start ins Neue Jahr wünscht

Ihr Funkkolleg-Team

Newsletter 06

Liebe Funkkolleg-Teilnehmerinnen und –Teilnehmer!

Eine Tasse Kaffee mit dem Handy zahlen? Für viele Schweden und Dänen ist das schon längst ganz normal. Online oder mit Karte – das wird bald auch in Deutschland immer öfter die Frage sein. Seit 7. Dezember wird in Kassel in einem Pilotprojekt getestet, wie alltagstauglich das Zahlen mit dem Smartphone ist. „Wann die Technologie allen Kunden angeboten werden könne, sei auch von den Erkenntnissen aus dem Pilotprojekt abhängig“, hieß es beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken. Kassel wurde ausgewählt, weil die Stadt hinsichtlich Kaufkraft und Bevölkerungsstruktur den Bundesdurchschnitt repräsentiert. Die Stadt sei für die nächsten Jahre als Testlabor für Innovationen vorgesehen.

Wie sicher sind die verschiedenen digitalen Bezahl-Methoden? Hackerangriffe auf Finanztransaktionen nehmen zu. Könnten Krypto-Währungen wie Bitcoins eine Alternative sein? Judith Kösters erläutert in ihrer Folge des Funkkollegs die Zukunft unseres Bezahlens: „Abschied vom Bargeld – wie sicher ist digitales Bezahlen?“

Tipps zum sicheren Einkaufen und Bezahlen im Internet finden Sie in den Zusatzmaterialien.

Wir wünschen Ihnen eine hoffentlich entspannte Adventswoche.

Es grüßt Sie herzlich aus Frankfurt

Ihr Funkkolleg-Team

Newsletter 05

Liebe Funkkolleg-Teilnehmerinnen und –Teilnehmer!

Seit letzter Woche redet ganz Deutschland von Cybercrime. Hackerangriffe können jeden von uns treffen. Das hat der Ausfall von zeitweise bis zu 900.000 Anschlüssen der Deutschen Telekom gezeigt. Ein weltweiter Hacker-Angriff war dafür verantwortlich. Und er zeigt, welche Schlagkraft Kriminelle im Netz heute erzeugen können. Dabei sind Hackerangriffe auf Unternehmen, auf Behörden, im letzten Jahr sogar auf den deutschen Bundestag kein völlig neues Phänomen. Neu ist, dass Cyberkriminelle mittlerweile auch Menschenleben bedrohen, nämlich dann, wenn sie zum Beispiel ein ganzes Krankenhaus lahmlegen.

Hacker, so nannte man früher junge Männer, die zwischen Pizzakartons im Keller ihrer Eltern saßen und aus Spaß versuchten, die NASA oder das Weiße Haus zu hacken. Doch dieses Bild ist veraltet. Heute agieren Cyberkriminelle höchst gewinnorientiert, zum Teil sogar mit Businessplänen. Und: Auch die Organisierte Kriminalität hat Cybercrime als lohnendes Geschäftsfeld entdeckt. Davon erzählt die fünfte Folge des Funkkollegs Sicherheit: „Cybercrime – digitalisierte Kriminalität“ von Henning Steiner.

Das hr-iNFO Funkkolleg Sicherheit ist ein Lern- und Weiterbildungsangebot. Wenn Sie Lust haben, das mit diesem Funkkolleg erworbene Wissen zu testen, dann können Sie sich anmelden für die zertifizierte Fortbildung. Nach erfolgreichem Abschluss einer Online- und einer Präsenzklausur (an einer hessischen Volkshochschule) erhalten Sie das Funkkolleg-Zertifikat. Für hessische Lehrkräfte ist das Funkkolleg als Fortbildung akkreditiert.

Mit besten Grüßen aus der Redaktion,

Ihr Funkkolleg-Team

Newsletter 04

Liebe Funkkolleg-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer!

Beim Datenschutz gelten die Deutschen als Weltmeister. Nirgendwo sonst ist das Bewusstsein für den Wert und das Bedürfnis nach Sicherheit der eigenen Daten höher, nirgendwo sonst wird Vorratsdatenspeicherung härter kritisiert. In den Enthüllungen von Edward Snowden und dem NSA-Skandal sehen viele ihre Befürchtungen bestätigt. Auf der anderen Seite aber geben die Deutschen täglich private Informationen von sich preis: bei Facebook oder anderen sozialen Netzwerken. Mit einer Payback-Karte liefern wir wertvolle Daten, für den Online-Einkauf bei Amazon oder ebay werden schnell mal ein paar Angaben gemacht. Fitness-Apps und Schrittzähler sammeln sogar intime Körperdaten.

Warum die Deutschen zwischen staatlichem und privatem Datenschutz einen Unterschied machen, wem all diese Daten eigentlich nützen und ob wir in Zukunft den Begriff „Privatsphäre“ neu definieren müssen, darum geht es in Folge 4 des hr-iNFO-Funkkollegs von Sabine Hardt: „Dem Staat misstrauen, aber auf Google bauen – wie wir mit unseren Daten umgehen.“

Auch zu dieser Funkkolleg-Folge gibt es ausführliche Zusatzmaterialien, z.B. die Studie der Technischen Universität Darmstadt „Der Preis des Kostenlosen“, die Studie des SINUS-Institutes Hamburg über das digitale Verhalten der ‚Best Ager‘ (der über 60-Jährigen) oder auch die Ergebnisse zu „Wie ticken Jugendliche 2016“.

Und für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es den Nachbericht von der Funkkolleg-Auftaktveranstaltung am 24. November im historischen Maschinenhaus der TU Darmstadt.

Mit besten Grüßen aus Frankfurt

Ihr Funkkolleg-Team