Veranstaltungen

Sicherheit statt Frieden: Vom Ende einer Utopie?

Podiumsdiskussion

u.a. mit Omid Nouripour, sicherheitspolitischer Sprecher der GRÜNEN und Mitglied im auswärtigen Ausschuss des Bundestages, den Historikern Prof. Christoph Kampmann und Prof. Eckart Conze, Bischof Martin Hein von der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Ralf Beste, Leiter des Planungsstabs im Auswärtigen Amt sowie Dr. Angela Marciniak, Wissenschaftliche Koordinatorin des Sonderforschungsbereichs Transregio 138 „Dynamiken der Sicherheit“ an der Philipps-Universität Marburg.

Moderation: Stefan Ehlert, hr-iNFO

Eine Veranstaltung des Sonderforschungsbereichs „Dynamiken der Sicherheit“ und hr-iNFO mit anschließendem Weinempfang im historischen Kreuzgang der Aula.

Wann: Mittwoch, 5. Juli 2017, Beginn 18:00 Uhr
Wo: Historische Aula der Alten Universität Marburg, Lahntor 3, 35037 Marburg

 ↑ nach oben


Sicherheit und Cybercrime

Abschlussveranstaltung hr-iNFO Funkkolleg Sicherheit

Jens Becker (2. v. l.) und Marc Reinhold (3. v. l.) im Gespräch mit den hr-iNFO Moderatoren Henning Steiner und Petra Boberg. Foto: © hr / Tina Giotitsa

Cybercrime – das klingt fast zu harmlos für das, was hinter diesem Begriff steht: Datendiebstahl, Erpressung, Kinderpornographie und illegaler Waffenhandel. Diese ganz unterschiedlichen Facetten von Cybercrime beleuchtete die Abschlussveranstaltung zum hr-iNFO Funkkollg Sicherheit am 30.05.2017 in der Goldhalle des Hessischen Rundfunks.

Gesprächspartner waren Andreas May, Oberstaatsanwalt und Leiter ZIT – Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität, Marc Reinhold, Leiter Task Force Internet LKA, Jens Becker, Abteilungsleiter Technische Versicherungen der R+V, Raymond Hartenstein, Vertriebsleiter der IT-Sicherheitsfirma „Link 11“, Oliver Günther, Autor der hr-iNFO Podcast-Serie  „Cybercrime“. Das Grußwort sprach Prof. Peter Buxmann, TU Darmstadt, wissenschaftlicher Beirat des hr-iNFO Funkkollegs Sicherheit. Durch die Veranstaltung führten die hr-iNFO-Moderatoren Petra Boberg und Henning Steiner.

Nachbericht zur Veranstaltung

Autor: Stefan Bücheler

 

Bildergalerie

 

 ↑ nach oben


Subjektive Ängste und objektive Gefahren – unsere Sorge um die Sicherheit

Auftaktveranstaltung hr-iNFO Funkkolleg Sicherheit

Die Podiumsrunde (v. l.): Holger Schmidt, Gerhard Bereswill, Katja Marx, Prof. Peter Buxmann und Caro North. Foto: © hr / Tina Giotitsa

Die Podiumsrunde (v. l.): Holger Schmidt, Gerhard Bereswill, Katja Marx, Prof. Peter Buxmann und Caro North. Foto: © hr / Tina Giotitsa

Holger Schmidt, ARD-Terrorismusexperte, der Frankfurter Polizeipräsident Gerhard Bereswill, der wissenschaftliche Beirat des Funkkollegs, Prof. Dr. Peter Buxmann von der TU Darmstadt und Caro North, Extrembergsteigerin – was diese ganz unterschiedlichen Menschen vereint? Sie alle kennen sich aus mit Ängsten und Gefahren. Sie haben teilgenommen an der Podiumsdiskussion, die hr-iNFO zusammen mit der Technischen Universität Darmstadt im Rahmen des neuen Funkkollegs Sicherheit am 24.11.2016 im Historischen Maschinenhaus veranstaltet hat. Die Veranstaltung begann mit einer Begrüßung durch den TU-Präsidenten Hans Jürgen Prömel. Die Gesprächsrunde moderierte Katja Marx, hr-iNFO Chefredakteurin.

Nachbericht zur Veranstaltung

Autor: Daniel Sulzmann

 

 ↑ nach oben

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken